Sonderausstellungen

Im MEERESMUSEUM Stralsund werden regelmäßig Sonderausstellungen gezeigt, wie z. B. Fotoausstellungen oder andere Expositionen, die jedoch immer einen meereskundlichen oder naturwissenschaftlichen Bezug haben. Wenn Sie eine spannende Sonderausstellung kennen oder selbst gerne in unserem Haus ausstellen möchten, dann kontaktieren Sie bitte unseren Ausstellungskoordinator Dr. Thomas Förster.

Am 16. September wurde im FORUM MEERESMUSEUM Teil 1 der Sonderausstellung „art stralsund – KUNST HEUTE“ eröffnet. Initiator ist der Kunstverein in Stralsund e. V.

Arbeiten von 17 Künstlerinnen und Künstlern sind zu sehen, darunter Malerei, Grafik, Fotografie, Video und Installationen. Dass die Sonderschau im Anbau des MEERESMUSEUMs – dem so genannten FORUM – einen räumlichen Rahmen gefunden hat, freut besonders Anita Riechert, die am Deutschen Meeresmuseum als Ausstellungsgestalterin arbeitet. Die Stralsunder Künstlerin wird auch eigene Grafiken präsentieren.

Die Ausstellung im FORUM MEERESMUSEUM in Stralsund wird bis einschließlich 7. Oktober 2017 täglich von 10:00 bis 16:30 Uhr geöffnet sein. Lediglich vom 27. bis 29. September bleibt die Exposition geschlossen. Der Eintritt zur Sonderausstellung im FORUM ist frei.

Teil 2 der Kunstschau wurde benfalls am 16. September in der Stadtbibliothek Stralsund, Badenstr. 13, eröffnet. Die ehemalige Stralsunderin Juliane Ebner stellt ihren neuen Film und zeichnerischen Vorarbeiten dazu aus. Alle Öffnungszeiten und weitere Informationen gibt es unter kunstverein-stralsund.de 

Entdecken Sie zwei neu gestaltete Ausstellungsräume zu den Themen "Schatzkammer Tiefsee" und "Polare Regionen: Entdecken, Erforschen, Schützen". Wir präsentieren selten gezeigte Originalexponate und faszinierende Modelle, darunter ein Schwarzer Raucher und ein Belugawal mit Kalb.

Die Meeresforschung ist Thema des Wissenschaftsjahres 2016*17. Zu 71 Prozent bedecken Ozeane und Meere unseren Planeten. Sie sind Klimamaschine, Nahrungsquelle und Wirtschaftsraum. Daher geht es im Wissenschaftsjahr um die Erforschung, den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Meere und Ozeane.

Medienpartner ist der deutsch-französische Kultursender ARTE. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog.