MEERESMUSEUM-News

Werkschau von Roland Heppert im MEERESMUSEUM endet bald

Nur noch wenige Tage heißt es im MEERESMUSEUM Stralsund „Roland Heppert am Meer“. Dann endet die Sonderausstellung zum Lebenswerk des langjährigen Gestalters des Deutschen Meeresmuseums, der im Dezember 2014 verstarb.

Seit den 1970er Jahren – länger als 40 Jahre – begleitete der gebürtige Oberlausitzer und spätere Wahlberliner Roland Heppert die Entwicklung des Museums und hinterließ im MEERESMUSEUM seine Spuren. Unzählige Grafiken in den Ausstellungsvitrinen und die Aquariendekoration tragen seine Handschrift. Zudem war er bei der Planung und Realisierung des OZEANEUMs ein unverzichtbarer Ratgeber.

„Nebenbei“ war Roland Heppert Designer, Architekt, Maler und Meeresschützer, aber auch Kollege und Freund. So vielfältig wie sein Wirken, so unterschiedlich sind auch die Werke, die in der Sonderschau im MEERESMUSEUM nur einen Bruchteil seines Schaffens wiedergeben, wie z. B. Bilder, Plakate, Faltblätter, Konzepte, Skizzen und Ideensammlungen. „Roland Heppert hatte das MEERESMUSEUM im Kopf und im Herzen“, resümierte Dr. Götz-Bodo Reinicke, der Kurator der Exposition. Wer sich davon überzeugen und die Arbeit von Roland Heppert kennen lernen möchte, hat noch bis einschließlich 3. Juli täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr im MEERESMUSEUM Stralsund die Gelegenheit dazu.