Presseportal MEERESMUSEUM

Ab Juni Sommeröffnungszeiten am Deutschen Meeresmuseum

  • MEERESMUSEUM
  • OZEANEUM
  • NATUREUM

Am 1. Juni startet das Deutsche Meeresmuseum mit verlängerten Öffnungszeiten in die Sommersaison.

Am 1. Juni startet das Deutsche Meeresmuseum mit verlängerten Öffnungszeiten in die Sommersaison. Dann sind im OZEANEUM Stralsund von Juni bis September täglich von 9:30 bis 20:00 Uhr Besucher willkommen, um auf einzigartige Unterwasserreise mit 50 Aquarien der nördlichen Meere und fünf großen Erlebnisausstellungen zu gehen. Tägliche Highlights sind die Pinguinfütterung um 11:30 Uhr auf der Dachterrasse, die öffentliche Führung um 13:00 Uhr und das hautnahe Erleben von Seestern & Co. am Touchpool ab 10:00 Uhr.

Im MEERESMUSEUM Stralsund öffnen sich die Türen von Juni bis Oktober täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr. Dann findet die kommentierte Schildkrötenfütterung wieder Montag, Mittwoch und Freitag um 13:00 Uhr statt. Zudem faszinieren Aquarien der Tropen und des Mittelmeeres sowie meereskundliche Ausstellungen hinter mittelalterlichen Klostermauern.

Auch das NATUREUM Darßer Ort erweitert seine tägliche Öffnungszeit von Juni bis August auf 10:00 bis 18:00 Uhr, um die Ausstellungen zur Flora und Fauna auf dem Darß zu besuchen. Die Ostseeaquarien ermöglichen einen Blick in die heimische Unterwasserwelt, und der Aufstieg auf den 35 Meter hohen Leuchtturm wird mit einer fantastischen Aussicht auf die Ostsee und die ursprüngliche Darßlandschaft belohnt.

„Kraken & Konsorten“ lautet das Jahresthema 2016, das mit neuen Ausstellungsstationen und Aquarienbewohnern beeindruckt. Im OZEANEUM kann man einen lebenden Pazifischen Riesenkraken, originalgetreue Modelle von Humboldtkalmaren und das Präparat eines Riesenkalmars entdecken, während im MEERESMUSEUM fossile Ur-Tintenfische, einer der größten jemals gefundenen Riesenammoniten mit 1,40 Meter Durchmesser und 1,6 Tonnen Gewicht sowie lebende Perlboote zu sehen sind.