Meereskinder

Ab Ostern stehen im MEERESMUSEUM beim neuen Jahresthema die Meereskinder im Mittelpunkt: Das Leben in den unendlichen Weiten der Weltmeere verläuft häufig anders, als wir es an Land gewohnt sind. Darum gehen wir 2017 der Frage nach, wo die Kinder von Meerestieren eigentlich herkommen.

Dabei gibt es sehr unterschiedliche Strategien der Fortpflanzung. Bei einigen Tieren ist nicht einmal klar, ob sie Männchen oder Weibchen sind. Manche Fische und wirbellose Tiere geben einfach ihre Eier und Spermien ins Wasser ab und vertrauen dem Zufall, andere betreiben aufwendige Brutpflege.

Entdecken Sie im MEERESMUSEUM in den Ausstellungen u. a. die "Kinderstube" der Meeresschildkröten, deren angestammte Strände heutzutage vielerorts vom Menschen bedroht sind. Beobachten Sie unsere Seepferdchen im tropischen Aquarium, bei denen die Männchen den Nachwuchs in einer Bauchtasche ausbrüten. Finden Sie den Pinguinkindergarten und Robbenbabys im Museumsrundgang.