Baustellen-News aus dem geschlossenen MEERESMUSEUM

Modellbau für das MEERESMUSEUM

  • MEERESMUSEUM
  • Modernisierung Meeresmuseum

[22.10.2021] Das MEERESMUSEUM wird nicht nur baulich modernisiert, sondern erhält auch aktualisierte Ausstellungen, für die eine große Anzahl neuer Tiermodelle hergestellt wird.

Bereits in der Vergangenheit fertigte die Figurenbauwerkstatt von Peter Ardelt in Dresden verschiedene Modelle für das OZEANEUM und das MEERESMUSEUM an. Jetzt entstehen dort auch mehrere originalgroße Objekte für die neuen Ausstellungen im modernisierten MEERESMUSEUM.

Bei den Exponaten handelt es sich nicht um Originalpräparate, sondern um frei nachgebildete Dokumentarplastiken. Ein Eishai und ein Weißer Hai sind bereits fertig gebaut. An einem rund zehn Meter langen Walhai und dem Kopf eines Narwals wird derzeit noch gearbeitet.

Bis Ende 2021 werden zudem die Modelle eines rund neun Meter langen Brydewals und zweier Bronzehaie erstellt. Zusammen mit Nachbildungen von Delfinen und Kaptölpeln werden sie bei der Jagd auf einen medial inszenierten Sardinenschwarm zu bestaunen sein. Die Installation zeigt ein Naturschauspiel, wie es sich vor der Küste Südafrikas abspielt. Dieser über drei Ebenen reichende freihängende „Sardine Run“, begrüßt zukünftig die Besucher*innen beim Betreten der Ausstellungshalle.