MEERESMUSEUM-News

Bund fördert Pilotprojekt „Audience Development“ – Professionelle Besucherbefragungen auch im Deutschen Meeresmuseum

Mit dem Thema „Kulturelle Teilhabe im ländlichen Raum“ der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK) wird ab sofort ein Pilotprojekt zum Audience Development in Mecklenburg-Vorpommern gefördert. Zu den Projektpartnern zählen das Staatliche Museum Schwerin, das Schloss Ludwigslust, das Theater Vorpommern Stralsund, ausgewählte Veranstaltungen der Festspiele MV in Ludwigslust sowie das Deutsche Meeresmuseum Stralsund.

Die Förderung bewilligte die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters. Durch das Projekt sollen datengeschützte Erkenntnisse darüber gewonnen werden, wie Kultureinrichtungen im ländlichen Raum durch zielgruppenorientierte Angebote und fachübergreifende Kooperationen neue Besuchergruppen ansprechen und langfristig binden können. Es werden hierzu professionelle Besucherbefragungen in den Einrichtungen durchgeführt deren Ergebnisse anderen ländlich gelegenen Kulturräumen bundesweit zur Verfügung gestellt werden. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Differenzen im Bereich kulturelle Bildung sollen Anhaltspunkte für das Überdenken bestehender kultureller Infrastrukturen gefunden werden.

Anfang 2018 werden die ersten Ergebnisse der Studie allen Kultureinrichtungen im deutschsprachigen Raum kostenfrei auf der Webseite der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zum Projekt