Presseportal MEERESMUSEUM

In den Ferien mit der Taschenlampe ins MEERESMUSEUM

  • MEERESMUSEUM

Gleich drei Mal starten Taschenlampenführungen nach Museumsschließung in den Winterferien im MEERESMUSEUM.

Gleich drei Mal starten Taschenlampenführungen nach Museumsschließung in den Winterferien im MEERESMUSEUM. In der ersten Ferienwoche können Erwachsene und Kinder ab acht Jahre am 3. Februar um 18:00 Uhr oder um 19:00 Uhr erfahren „Wie ein Museumstier entsteht“. Im nächtlichen Museum werden besonders interessante Ausstellungsobjekte aufgespürt. Zudem geht es in die etwas unheimlichen Sammlungsmagazine unterm Klosterdach und in die Präparationswerkstatt. Welchem Tier dort wohl gerade „Leben eingehaucht“ wird?

Verliebte (und solche, die es werden wollen) ab 16 Jahre können sich am Valentinstag, dem 14. Februar, um 18:00 Uhr im MEERESMUSEUM der Taschenlampenführung „Verliebt, verlobt, verheiratet...?“ anschließen. Dann wird verraten, wie sich Krake, Schildkröte & Co. lieben. Ist die Suche nach dem tierischen Traumpartner einfach oder auch hier schon Speed-Dating angesagt? Wer hat in der Beziehung die „Hosen“ an, wie treu sind Meeresbewohner und warum ist es manchmal nötig, das Geschlecht zu wechseln? 

Teilnahmekarten gibt es ausschließlich im Vorverkauf. Da die Teilnehmerzahl für NACHTs im Museum begrenzt ist, ist eine Voranmeldung notwendig bei birgit.kadach@meeresmuseum.de oder unter Tel. 03831 2650-350. Weitere Infos und Taschenlampentermine gibt es unter meeresmuseum.de.