Patenschaften

Sammlungen erhalten – Schätze bewahren. Die Sammlungen des MEERESMUSEUMs suchen Paten.

Das Fundament der Museumsarbeit sind die wissenschaftlichen Sammlungen. Diese zu erweitern und zu bewahren ist eine Pflichtaufgabe. Der einzigartige Fundus umfasst mehr als 44 000 meereskundliche Exponate. Ohne ihn gäbe es keine Ausstellungen, keine Forschungsarbeit oder Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene. Haben Sie vielleicht ein Lieblingstier oder ein Ausstellungsstück, für dessen langfristigen Erhalt und Pflege Sie sich einsetzen wollen? Dann unterstützen Sie uns mit Ihrer individuellen Patenschaft. Ihren persönlichen Sammlungsschatz können Sie aus unserem Patenschaftskatalog auswählen, oder Sie rufen uns an und wir finden ein anderes passendes Objekt!

Verschiedenste Wege stehen Ihnen offen, um das für Sie passende „Patenkind“ zu finden

NEU: Es können auch Patenschaften für unsere Aquarientiere übernommen werden. Für eine 5-jährige Patenschaft zahlen Sie nur einen einmaligen Betrag! Dann erhalten Sie eine  Urkunde, eine Spendenquittung  und Ihr Patenobjekt wird an der Patenschaftswand mit einer Handzeichnung unserer Museumsgrafikerin und ihrem Namen verewigt.

Das einzige Hai-Männchen im Schildkrötenbecken hat seit Ende Dezember 2016 erstmals einen Paten. Der 13jährige Jacob Herrmann aus Güstrow übernahm die Patenschaft für den Schwarzspitzen-Riffhai, der seit April 2005 im Stralsunder MEERESMUSEUM lebt. Die Patenschaft war ein Weihnachtsgeschenk und wurde nun per Urkunde amtlich gemacht. Zudem ziert eine originelle Hai-Grafik von Museumsgestalterin Anita Riechert die Patenschaftswand im MEERESMUSEUM – mit Namensschild von Pate und Hai-Fan Jacob. Für das dazugehörige Riffhai-Weibchen wird auch noch ein Pate gesucht. Die Patenschaft gilt jeweils für ein Jahr und ist mit einer Gebühr verbunden. Dieses Geld kommt unmittelbar den Meeresbewohnern und deren Pflege zugute.