Aktuelles zu den Modernisierungsplänen des MEERESMUSEUMs

Seit dem letzten Umbau des MEERESMUSEUMs sind mehr als 45 Jahre vergangen. 
Daher haben wir die Ausstellungen und Aquarien im November 2020 für umfangreiche Modernisierungen geschlossen.

Ab Frühjahr 2023 betreten die Gäste das MEERESMUSEUM durch einen großzügigen, teilweise verglasten Eingangsbereich.

Neue, inhaltlich ergänzte und erweiterte Ausstellungen informieren über aktuelle Themen der Meere und Ozeane.

Zahlreiche Aquarien runden das Ausstellungserlebnis ab.

Alle Bereiche des Museums werden barrierefrei und kinderwagenfreundlich. Verschiedene Servicestationen sorgen für das Wohlergehen der Museumsgäste.

Der Umbau erfolgt unter energetischen Gesichtspunkten. Dabei wird ein technisch einfaches, energieeffizientes und dadurch wirtschaftliches Konzept auch für die Aquarientechnik realisiert. Alle neuen Gebäudeteile erhalten als Fassadenfläche leichte, wärmegedämmte Paneele aus Kupferblech.

Vorbereitung für die Restaurierung der ADOLF REICHWEIN

Am 21.11.2020 unterstützte der THW Ortsverband Stralsund bei den Vorbereitungen für die Restaurierung des ehemaligen Fischkutters ADOLF REICHWEIN.

Mit Luftkissen wurde der Rumpf angehoben, um ihn so zukünftig mit einer Stahlkonstruktion zu stabilisieren. Die Arbeiten am Holz sollen das Schiff vor eindringendem Regenwasser schützen.


Erste Folge der Serie „Bagger bei die Fische!“ ist online

In der ersten Folge wirft Tom Rafoth einen Blick hinter die Kulissen und spricht mit Sabine Brasse (Ausstellungskonzeption) und Stefan Schmidt (Projektleiter Modernisierung) über die geplanten Umbauarbeiten.

Zum Video


Infopunkt MEERESMUSEUM öffnet ab Anfang Januar 2021

Ab Anfang Januar lädt der Infopunkt MEERESMUSEUM im Burmeisterhaus mit einer kleinen Ausstellung dazu ein, sich über die Modernisierungsarbeiten im geschlossenen Museum zu informieren. Auch Tickets für das OZEANEUM werden dort erhältlich sein.


Zuwendungsbescheide überreicht

Bundsinnenministerium, Land Mecklenburg-Vorpommern und Hansestadt Stralsund ermöglichen Modernisierung.

Am 3. Juni wurden die Zuwendungsbescheide zur Förderung der Modernisierungsmaßnahmen im MEERESMUSEUM überreicht. 

Weiterlesen

Aus der Presse

  • Welt.de (27.07.2020): Mit zerfetzten Körpern lagen die Toten zu mehreren in den Särgen
    „Im Hof des Katharinenklosters in Stralsund haben Archäologen Zeugnisse einer Katastrophe entdeckt: Dutzende Skelette von Menschen, die einer Explosion zum Opfer fielen. Die Spur führt zum Pulvermagazin der schwedischen Garnison." 
    Weiterlesen

  • Ostsee-Zeitung (22.11.2020): So wurde aus dem Stralsunder Fischkutter eine Art Luftschiff
    Weiterlesen